ZBR MitarbeiterInnen Information

Dieser Beitrag wurde am von in
ZBR MitarbeiterInnen Information veröffentlicht.

Sehr geehrte Kollegin,          Wolfgang
Sehr geehrter Kollege,

am 1. November 1889 hat die AUVA in einer angemieteten Wiener Wohnung ihre Arbeit aufgenommen. Wie sich die AUVA in den folgenden Jahren – bis zum heutigen Tag entwickelte – ist eine einmalige Erfolgsgeschichte! Arbeitsunfälle haben sich nahezu jährlich reduziert und wie uns die aktuell vorliegende Arbeitsunfallstatistik zeigt, war das auch 2013 der Fall. In Unfallheilbehandlung und Rehabilitation hatte die AUVA wiederholt Akzente gesetzt und hochwertige Standards vorgegeben. 2014 – zum 125. Geburtstag,    hat uns die Bundesregierung nun ein Geschenk der besonderen Art übermittelt! Eine Beitragsreduzierung um 0,1%, entlastet die Wirtschaft pro ArbeitnehmerIn und Monat ab 1. Juli um durchschnittlich rund 2 Euro. Für die AUVA bedeutet das einen Einkommensverlust von jährlich 90 Millionen Euro und somit tiefrote Zahlen für die nächsten Jahre….

Klicken Sie hier um den Blog Mai zu lesen.

Ein Gedanke zu „ZBR MitarbeiterInnen Information

  1. Gratzer Wolfgang

    Vorerst herzlichen Dank für Ihren Blog-Kommentar. Die Euro 2,– Ersparnis für den Arbeitgeber berechnen sich von einem angenommenen monatlichen Durchschnittseinkommen von Euro 2.000,– ( 0,1 % davon sind eben diese Euro 2,–) Auf das JÄHRLICHE Budget wirkt sich diese Maßnahme mit einem Einkommensverlust von rund 90 Mio für die AUVA aus.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.